Übersicht der Themenbereiche

Ansicht NummernschildmuseumKonzept und Rahmenbedingungen des Nummernschildmuseums

Der Sitz des Museums befindet sich zirka 20 Kilometer südlich vom sächsischen Chemnitz in Großolbersdorf im Erzgebirge in einem alten Fabrikgebäude (hier in der Bildmitte zu sehen). Im Juni 2000 wurde mit dem Aufbau des Museums begonnen. Das Arbeitsamt unterstützt dieses Projekt durch eine entsprechende großzügige Förderung. Die Eröffnung des Museums fand am 7. April 2001 statt. Es wird über einen eingetragenen Verein, welcher durch das Finanzamt als gemeinnützig eingestuft wurde, betrieben. Das Museum und der Verein werden über die Mitgliedsbeiträge, Eintrittsgelder und Spenden finanziert, wobei in erster Linie keine eigenwirtschaftlichen Zwecke verfolgt werden. Der Verein und das Museum arbeiten mit der Gemeinde Großolbersdorf, regionalen und überregionalen Vereinen und Museen eng zusammen.

Wir sind an weiteren Kooperationen immer sehr interssiert.


Übersicht deutsche Nummernschilder
Die Inhalte des Museums

Die einzelnen Ausstellungsbereiche werden ständig erweitert und aktualisiert.

  • Historische Übersicht über die Entwicklung der Zulassung
  • Kraftdroschken und Taxis
  • Verbotene Schilder
  • Nummernschilder für Pferdedroschken, frühe Verkehrsgeschichte
  • Fahrradnummernschilder
  • Kennzeichen im Deutschen Reich bis 1945, alle Bundesstaaten
  • Zoll und andere Sonderschilder im Deutschen Reich ab 1906
  • Sonderfall 1937: Die Farbe der Kennzeichen ändert sich für wenige Monate.
  • Kennzeichen nach dem Kriegsende 1945 bis 46
  • Kennzeichen in der Besatzungszeit 1946 bis 48
  • Kennzeichen in der Besatzungszeit 1948 bis 52 SBZ (Sowjetisch Besetzte Zone / Ostsektoren)
  • Nummernschilder in der DDR: 1952 bis 1989
  • Kennzeichen in der Besatzungszeit 1948 bis 1956 in den 4 Westsektoren
  • Alte Nummernschilder mit Beleuchtung aus der Vorkriegszeit
  • Ausstellung Siegel und Zulassungsplaketten auf Kennzeichen
  • Nummernschildherstellung gestern und heute
  • Materialien (Metalle, Plastik, Leder, Holz etc.) für Nummernschilder
  • Nummernschilder aus fast allen Ländern dieser Erde
  • USA: Run aller 50 Bundesstaaten und Washington DC
  • USA: South Dakota Run 1912 bis heute
  • USA: Frühe US-Schilder (1905 bis zirka 1920)
  • USA: Sonderschilder aus verschiedenen Staaten
  • USA: personalisierte Schilder
  • Sammlung alter Führerscheine und Fahrerlaubnisse von der Kaiserzeit bis heute
  • Alte Zulassungspapiere
  • Alte Verkehrsschilder, Hinweisschilder und Ortseingangsschilder ab der Kaiserzeit
  • Alte Strafzettel aus dem Deutschen Reich, der DDR, aktuelle deutsche so wie aus diversen Ländern
  • Deutsche Schilder mit "Sinnkombinationen": zum Beispiel: "HU-ND 22"
  • Thema Fahrschulen und Kraftfahrerausbildung, die historische Fahrschule
  • Nachlass des Rennfahrers Dr. Nieders

Sonderausstellungen:

  • Holzspielzeug der Spielwarenfabrik Theodor Heymann (Dresdner Spielwarenfabrik) aus Großolbersdorf

Zukünftig geplante Inhalte:

  • Nummernschildfabriken stellen sich vor
  • Alte Land- und Straßenkarten
  • Sonderausstellungen externer Sammler
  • Kraftfahrergewerbe
  • Weitere US-Runs, nach Verfügbarkeit

Sie haben weitere Unterlagen, Schilder oder Vorschläge, die zu diesem Themenkomplex passen?

Dann schicken Sie uns doch bitte eine E-Mail. Wir sind Vorschlägen gegenüber immer sehr offen.