Kennzeichenhalterung

Kennzeichenhalter – Kennzeichenverstärker – Nummernschildrahmen

Seit über 100 Jahren gibt es Nummernschilder und Nummerntafeln für Automobile, Motorräder und Fahrräder. Von Anfang an war es ein Problem, diese Schilder am Fahrzeug sicher, dauerhaft und ständig lesbar zu befestigen.

Kennzeichenhalter vorne am Fahrzeug

Bei den Nummernschildern für die Fahrräder und Motorräder wurden diese teilweise vorn über dem Reifen in Fahrtrichtung und hinten quer zum Gefährt angebracht. Die vorderen Kennzeichen waren beidseitig beschriftet und wurden vom Volksmund als "Schädelspalter" bezeichnet. Diese gebogenen Nummernschilder (Schädelspalter) sind heute an Motorrädern verboten, bzw. die Kanten müssen entschärft oder geschützt über dem Kotflügel angebracht werden. Schon in den 30er-Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts wurden von Zubehöranbietern für Motorräder spezielle, passende Kennzeichenhalterungen für die vorderen Nummernschilder am Motorrad angeboten.

Kennzeichenhalter und Kennzeichenverstärker hinten am Fahrzeug

Kennzeichenhalter oder auch Kennzeichenverstärker für das hintere Nummernschild bei Motorrädern wie auch bei Autos hatten andere Funktionen: Zum einen wurden Kennzeichenhalter mit Beleuchtung bei Automobilen und Motorrädern verwendet. Diese Kennzeichenhalter hatten über dem Nummernschild oder rechts und links vom Nummernschild Lampen angebracht. Diese Beleuchtung verbesserte die Lesbarkeit der Nummernschilder im Dunklen auch auf größere Entfernung.

Erste Kennzeichenhalter mit Werbung

Bei Motorrädern in den 30er-Jahren gab es Kennzeichenhalter mit Beleuchtung, die noch eine weitere Funktion hatten: Über der Nummer des Nummernschilds, welches direkt auf den Kennzeichenhalter gemalt worden war, befand sich auch gleich die rote Bremsleuchte. Diese Bremsleuchte zeigte bei Motorrädern zum Beispiel bei den Firmen DKW oder Triumph bei der Betätigung der Lampe auch gleich den Schriftzug der Firma, also "DKW" bzw. "Triumph" an. Diese Kennzeichenhalter mit Beleuchtung und dem Firmenschriftzug in der Bremsleuchte waren die ersten Kennzeichenhalter / Kennzeichenverstärker mit einer Werbeanbringung. Statt der Werbung am Kennzeichenhalter gab es auch das Wort "Stop" in der Bremsleuchte bei Motorrädern, welches den nachfolgenden Fahrzeugen nur das Bremsen oder Stoppen des Fahrzeugs anzeigen sollte.

Kennzeichenverstärker mit Länderkennzeichnung

In der Nachkriegszeit in Deutschland wurden Kennzeichenhalter und Kennzeichenverstärker mit einem "D" als Länderkennzeichnung links neben dem Nummernschild angeboten. Da die Nummernschilder der Nachkriegszeit oft kleiner als die der Vorkriegszeit waren, wurden Kennzeichenverstärker mit dem "D" als Nationalitätenkennzeichen oft genutzt. In anderen Ländern wie zum Beispiel Schweden oder Luxemburg gab es ebenfalls solche Kennzeichenverstärker mit Nationalitätenkennzeichen oder auch direkt mit dem integrierten Länderoval. Da die heutigen Euro-Nummernschilder in der EU alle mit dem Länderkennzeichen versehen sind, gibt es in Europa keine Verwendung mehr für solche Nummernschildrahmen.


Kennzeichenhalter EdelstahlChrom und Edelstahl Kennzeichenhalter und Kennzeichenverstärker

Viele Kennzeichenhalter oder Kennzeichenverstärker werden und wurden nur aus optischen Gründen am Fahrzeug genutzt. Früher waren diese Kennzeichenhalter aus Metall mit einer Beschichtung aus Chrom. Diese verchromten Nummernschildrahmen sind eine optische Bereicherung für jedes Fahrzeug. Neben verchromten Kennzeichenhaltern gibt es heute auch edle Kennzeichenhalter aus witterungsbeständigen Edelstahl.

 

Kunststoff KennzeichenhalterKunststoff Kennzeichenhalter

Heute sind die meisten Kennzeichenhalter nicht mehr aus Stahl sondern aus schwarzem Kunststoff gefertigt. Diese Kennzeichenhalter sind günstiger in der Fertigung als Kennzeichenhalter aus Metall und trotzdem sehr widerstandsfähig. Schwarze Kennzeichenhalter aus Kunststoff sind heute die gängigen Kennzeichenverstärker. Viele Fahrzeuge werden heute mit diesen Kennzeichenhaltern und der Werbung des Autohauses, wo das Fahrzeug gekauft wurde, verkauft. Viele Verbraucher möchten allerdings nicht mehr kostenlos Werbung für Ihr Autohaus fahren, weshalb immer mehr Kunden sich alternative Kennzeichenverstärker, das heißt Kennzeichenhalter mit Wunschtext, beschaffen.

 

Kennzeichenhalter aus ChromChrom Kunststoff Kennzeichenhalter

Zum einen kaufen viele Autofahrer Kunststoff-Kennzeichenhalter mit einer dünnen Chrombeschichtung als Chrom-Nummernschildrahmen. Diese Kennzeichenhalter mit Chrombeschichtung sind günstiger als Metallrahmen und stehen in der Optik den Metallrahmen in nichts nach. Hier gibt es welche zu kaufen.

 

Kennzeichenhalter mit FirmennameKunststoff Kennzeichenhalter mit Werbung oder lustigen Sprüchen

Alternativ nutzen viele Autofahrer aber auch den eigenen Kennzeichenhalter oder Nummernschildrahmen für die Anbringung eines lustigen Spruchs, für Werbung für den eigenen Sportverein oder als Platz für die Firmenwerbung. Hier kann man Schilder mit Werbung bedrucken lassen.

 

 

0815 war gestern"0815 war gestern" 

 

Du bist zwar schneller als ich aber ich fahr vor dir"Du bist zwar schneller als ich aber ich fahr vor dir!!!"

 

Lach nicht, es könnte deine Tochter drin sitzen!"Lach nicht, es könnte deine Tochter drin sitzen!"

 

... noch mehr Auswahl an lustigen Sprüchen auf Kennzeichenhaltern