Weitere Gesuche

 Deutschland vor 1945

  • Teil eines alten Fahrzeugs (Kotflügel, Kofferraumdeckel, Tank, Autokiste,  Stosstange, etc.) mit einem alten aufgemalten Nummernschil
  • alte Fahrradnummernschilder
  • uralte Prägewerkzeuge, Schablonen, Zulassungsstempel und Zulassungssiegel

Militär Deutsches Reich vor 1933 

  • M.K. Reichsheer (1910 bis 1919), RW Reichswehr (1923 bis 1935), G.H.Q. Großes Hauptquartier S.M Kaiser Wilhelm II. (1915 bis 1919), K.F.A.C. (Kaiserliches Freiwilliges Automobil Corps 1914 bis 1916)
  • I.K.D. Immobile Kraftwagen Depots (1914 bis 1919), N Oberkommando Nord (1919 bis 1923)
  • uralte Prägewerkzeuge, Schablonen, Zulassungsstempel und Zulassungssiegel
  • S Oberkommando Süd (1919 bis 1923), M Militärfahrzeuge (zusätzlich vor der zivilen Autonummer, 1919 bis 1920), M II Bayern Militär (mit einem roten Buchstaben M 1919 bis 1920)

Militär Deutsches Reich vor 1933 bis 1945

  • WT Wirtschaftsstraßentransportdienst
  • SP Sicherheitspolizei
  • LC Legion Condor (1936 bis 1939)  
  • ObOst Oberbefehlshaber Ost in Generalgouvernement (1940 bis 1941)
  • Bbg Befehlshaber baltische Gewässer (1939/1940)
  • KR Festungskommandantur Kreta (1941 bis 1944)
  • GBK Generalbevollmächtigter für das Kraftfahrzeugwesen (1942 bis 1945)
  • GI Generalinspekteur für das deutsche Straßenwesen (1941bis1942)

Zivile Zulassungen vor 1945

  • II P Bayern Post (1910 bis 1923)
  • III WP Württemberg Post (1912 bis 1923)
  • Elsaß-Lothringen (bis 1919), VIA Unter Elsaß, VIB Ober Elsaß, VIC Lothringen 
  • Thüringen vor 1920: T, CG Sachsen Coburg Gotha (bis 1920) , RA Reuß ältere Linie (bis 1920), RJ Reuß jüngere Linie (bis 1920),  S Großherzogtum Sachsen (Weimar-Eisennach bis 1920), SA Sachsen Altenburg (bis 1920), SM Sachsen-Meiningen  (bis 1920), SR Schwarzburg-Rudolstadt (1907 bis 1920), SS Schwarzburg Sondershausen (bis 1920) 
  • MII Mecklenburg Strelitz (bis 1937) 
  • W Waldeck (bis 1929) 
  • DW Danzig Westpreußen (ab 1940) 
  • M.G. Memelgebiet (1920 bis 1923)
  • M Klaipeda Memel (als Teil von Litauen 1923-1939)
  • rote und grüne Schilder (Händlernummernschilder) von vor 1945.

Im 2. Weltkrieg besetzte Gebiete 

  • OS (Ost-) Oberschlesien (1939)
  • Elsass Lothringen 1941 bis 1945  IV ST Straßburg, IV T Altkirchen, Mülhausen, Thann, IV U Erstein, Mohlsheim, Schlettstadt, IV X Gebweiler, Kolmar, Rappoltsweiler,  IV Z Hagenau, Weißenburg, Zabern, Wm Westmark
  • I Ost Distrikt Krakau (ab 1942) 
  • II Ost Distrikt Lublin (ab 1942)
  • III Ost Distrikt Radom (ab 1942)
  • IV Ost Distrikt Warschau (ab 1942)
  • V Ost Distrikt Galizien (ab 1942)
  • LS Lettland (1941 bis 1942)
  • LT Lettland (1941 bis 1942)
  • Est Estland (1941 bis 1942)
  • E. Pol. Estnische Polizei (1941-1942)
  • RO Reichskommissariat Ostland (ab 1942)
  • RKU Reichskommissariat Ukraine (1941 bis 1942)
  • RU Reichskommissariat Ukraine (ab 1942)

Reichsprotektorat Böhmen und Mähren

  • PA Land Böhmen (ab 1940) 
  • PC Protektoratsbahnen und Protektoratspost (ab 1940)
  • PD Hauptstadt Prag (ab 1940)
  • PS Sicherheitsorgane (ab 1941)
  • PV Regierungstruppe (ab 1941)

Im Bereich der Militärbefehlshaber

  • MB Militärbefehlshaber Belgien und Nordfrankreich (ab 1941)
  • MD Befehlshaber der deutschen Truppen in Dänemark (ab 1941)
  • MF Militärbefehlshaber in Frankreich (ab 1941)
  • MG Militärbefehlshaber im Generalgouvernement (ab 1941)
  • MH Wehrmachtsbefehlshaber in den Niederlanden (ab 1941)
  • MN Wehrmachtsbefehlshaber Norwegen (ab 1941)
  • MO Wehrmachtsbefehlshaber Ostland (ab 1941)
  • MR Deutsche Heeresmission Rumänien (ab 1941)
  • MS Wehrmachtsbefehlshaber Südost (Serbien und Griechenland, ab 1941)
  • MU Wehrmachtsbefehlshaber Ukraine (ab 1941)
  • ZB Militärbefehlshaber Belgien und Nordfrankreich (nichtwehrmachtseigene Fahrzeuge, ab 1942)
  • ZF Militärbefehlshaber Frankreich (nichtwehrmachtseigene Fahrzeuge, ab 1942)
  • ZO Militärbefehlshaber Operationsgebiet Ost (nichtwehrmachtseigene Fahrzeuge, ab 1943)

Deutschland von 1945 bis 1956

  • 1945 bis 1946: Britische Zone, schwarz auf weiß: AUR Aurich, H Hamburg
  • 1946 bis 1948: Amerikanische Zone, schwarz auf orange: BM Bremen, NB Nord Baden, WB Nord Württemberg 
  • 1946 bis 1948: Britische Zone, schwarz auf blau: HG Hamburg, NR Nordrhein, SH Schleswig-Holstein
  • 1946 bis 1948 Französische Zone: schwarz auf rot: SA Saarland, X Lindau
  • 1948 weiß auf schwarz mit Aufschrift 48, PKW Schilder: AE, FB, FBY, FR, FW, SB, SM
  • 1948 weiß auf schwarz mit große PKW Schilder mit abgeschrägten Ecken: AE, AH, H, AW, W, N, BR, BS, FB, FBy, By, FR, FW
  • sonstige alte Raritäten

 Themenbereich Verkehrsschilder:

  • Weitere alte deutsche Verkehrsschilder (als Blechschilder oder Emailleschilder), Wegweiser und Privatschilder
  • internationale Verkehrsschilder
  • Alte deutsche Schilder (Blechschilder, Emailleschilder) mit und ohne Reklame.
  • Alte Ortsschilder

 

Besonders historische Verkehrszeichen nachfolgender Art (und ähnlich) werden gesucht:

 

Verkehrsschild WelleAlte Verkehrsschilder bezüglich Straßenunebenheiten.

 

 

 

 

 

 

 

Alte Verkehrsschilder Alte Verkehrsschilder in dieser Art.

 

 

 

 

 

Alte VerbotsschilderAlte Verbotsschilder mit diesen oder ähnlichen Aufdrucken.

 

 

 

 

 

Pfeilschild

Alte Pfeil- bzw. Sperrschilder.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Themenbereich Nummernschilder und Herstellung:

Alte Werkzeuge und Maschinen (Einfärbanlage/Farbroller, Trocknungsanlage, Schablonen, Prägestöcke, eine Presse/Prägemaschine, Vorlagen, Platinen, etc.) zur Nummernschildherstellung aus den Zeiten

  • 1906 bis 1945
  • 1945 bis 1956
  • nach 1956

für unsere historische Schilderfabrik / Prägewerkstatt. Außerdem suchen wir:

  • Alte Prospekte, Unterlagen und Fotos über die Herstellung, Herstellungsverfahren und Maschinen zur Herstellung von Nummernschildern (z.B. DIN-Blätter, amtliche Fertigungsvorlagen)
  • Aktuelle Prospekte, Werbeposter und Unterlagen über die heutigen Nummernschilder sowie über die Herstellung von Nummernschildern
  • Alte Zulassungsstempel, Stempel zum Siegeln, Plaketten, alte Plombierzangen für die Gummi- und Metallsiegel vor 1945, Schablonen oder Stempel für rote Winkel, RAL- und andere Farbvorlagen, Siegel und Unterlagen über diese von 1906 bis 1945 / 1945 bis 1956 / nach 1956

Alte Dokumente

  • alte Führerscheine und alte Fahrerlaubnis
  •  Zulassungsdokumente (Kraftfahrzeugscheine, Kraftfahrzeugbriefe)
  • Dokumente rund um die Zulassung
  • alte Fotos von Kfz-Kennzeichen 
  • alte Strafzettel

Kuriositäten der Verkehrsgeschichte 

  • alte Taxameter für unsere Kraftdroschken und Taxi Wand
  • einen alten Holzvergaser
  • einen alten (großen) Motor von vor 1950 für unsere Autowerkstatt

 Zur Vorführung im Museum

  • Einen Videofilm über die Herstellung von Schildern oder über die Maschinen zur Herstellung (kann auch ein Verkaufsvideo sein)

Für die Vitrine "Zukunft der Nummernschilder":

  • Unterlagen, Objekte und Informationen

In der Vitrine "Vom Blech zum Schild":

  • Nummernschild im Entstehungsprozeß vom Walzblech über die verschiedenen halbfertigen Zwischenstufen bis zum fertigen Schild anhand einzelner Exponate je Stufe zeigen / Dafür benötigen wir Exponate und Unterlagen

Zum Thema: "Wie entsteht eine neue Nummernschildserie":

  • Unterlagen, Exponate und Informationen, zum Beispiel anhand des Entwurfes und der Entwicklung neuer Schilder für ein bestimmtes Land

Für den Bereich "Nummernschildfabriken stellen sich vor":

  • Unterlagen, Fotos und Informationen
  • Eine kleine (gebrauchte) Prägemaschine/Einfärbanlage/Trocknungsanlage zur Herstellung von Souvenir- und Funschildern möchten wir für das Museum anschaffen
  • Alte und neue Auto-, Motorrad-, LKW- und auch Fahrradnummernschilder, deutsche Schilder und auch Kennzeichen aus aller Welt
  • Eisenbahn- und Lokomotivschilder, Exponate, Fotos und Unterlagen zur Beschriftung von Eisenbahnwagen und Lokomotiven

Für unsere historische Fahrschule und Kraftfahrerausbildung:

  • Alte Lehrmodelle/Schnitt- und Funktionsmodelle aus Fahrschulen
  • Alte und aktuelle Wandtafeln zu Verkehrszeichen, Fahrverhalten, technischen Fahrzeugaufbau, technische Funktionen, etc.
  • Alte Prüfungsbögen und sonstige Lehrmittel
  • ein eins zu eins Schnittmodell eines alten Automobils
  • ein altes Fahrwerk aus einer alten Fahrschule
  • einen alten Fahrschulsimulator
  • alte Fotos, Postkarten und Prospekte von Fahrschulen
  • Literatur

Informationen zu NSKK

Das Museum beschäftigt sich regelmäßig mit einzelnen Themen der Verkehrsgeschichte. Dabei versuchen wir, bestimmte Fragestellungen zu klären, oder Informationen zu einem Themenkomplex zu sammeln. Aktuell sind wir auf der Suche nach weiteren Informationen zu der NSKK Transportstandarte TODT, welche die Truppenkennzeichen auf den beiden folgenden Bildern gehabt hatte. Wir suchen nach Informationen über deren Einsatzorte und Bereiche sowie deren Aufgaben. Alle Informationen, nicht nur in Bezug auf deren Kennzeichnung, sind von Interesse. Wir freuen uns über jede Information.

 

NSKK Staffel Duenkirchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

NSKK Norwegen 1943