Elektroautos, E-Kennzeichen und umweltfreundliche Antriebe

Symbol für Elektroautos

Kraftfahrzeug mit elektrischen Antrieb sind keine Erfindung der Gegenwart. Schon im 19. Jahrhundert gab es erste Versuche mit elektrischen Antrieben. Anfang des letzten Jahrhunderts waren vereinzelt schon Fahrzeuge mit Elektromotoren und Batterien auf den Straßen zu finden.

Nummernschilder für Fahrzeuge mit Elektroantrieb

Soweit aktuell bekannt, gab es in den USA im Bundesstaat Ohio die ersten E-Kennzeichen für Fahrzeuge mit Elektromotoren. Diese Nummernschilder hatten zwischen 1916 und 1921 eine E vor der Nummer. In unserer Sammlung wird es bald ein solches Schild aus Ohio von 1917 und 1920 geben. Wir suchen dann “nur noch” Ohio mit “E” für elektrische Fahrzeuge von 1916, 1918, 1919 und 1921. 😉

Danach scheint es lange Zeit keine spezielle Nummernschilder für Elektroantriebe gegeben zu haben. Erst wieder in diesem Jahrhundert wurde in einzelnen Ländern begonnen entsprechende Kennzeichen herauszugeben.Bekannt sind solche Schilder heute in Australien, Canada, China, Cosa Rica, Deutschland, Großbritanien, Indien, Indonesien, Lettland, Litauen, Mexiko, Norwegen, Österreich, Polen,  San Marino, Slowakai, Süd Korea, Taiwan, Ukraine, Ungarn und den USA. Langsam kommen nun weitere Länder mit entsprechenden Kfz-Kennzeichen für Elektrofahrzeuge hinzu. In Deutschland wurden diese Schilder 2015 eingeführt.

Nummernschilder für alternative oder saubere Antriebstechnik

Zusätzlich gibt es Kennzeichen für Fahrzeuge mit alternativen oder besonders sauberen Antriebstechniken, wie Solar, Wasserstoff oder Erdgas. Manche dieser Kennzeichen wurden auch für Versuchsfahrzeuge herausgegeben.